2. Quartal

April bis Juni 2017
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Samstag, 08.. März 20.00 Uhr Helga Siebert  „Heine Satt  „

Helga Siebert,

Samstag, 8. April 2017   20.00 Uhr

„Heine Satt“ mit musikalischer Begleitung

„Denk in an Deutschland in der Nacht, bin ich um mein Geld gebracht“ – Aktueller geht es nicht! So kann es klingen, wenn sich die Hamburger Schauspielerin, Schreiberin und Kabarettistin Helga Siebert „ihrem“ Heinrich Heine nähert. Sie fühlt intensiv mit dem Mann, dem die Hamburger erst ein Denkmal errichteten, nachdem er längst nicht mehr unter ihnen weilte. Die Zuschauer erwartet eine ganz persönliche Auswahl an Gedichten und Texten, die von der Akkordeonistin Angelika Eger aus Niendorf/Timmendorf begleitet und klangvoll in Szene gesetzt werden. „Heine satt“ ist eine äußerst muntere Lesung mit kabarettistischen Untertiteln und viel Musik.

 

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

07. Mai 2017  11.00 Uhr Ignaz Netzer & Thomas Scheytt Blues & Boogie Duo

Ignaz

Ignaz Netzer & Thomas Scheytt  Oldtime Blues & Boogie Duo

Jahrelang als Geheimtipp gehandelt, hat sich as OLDTIME BLUES & BOOGIE DUO in den letzten Jahren eine Sonderstellung in der euro-päischen Bluesszene erarbeitet. Hiervon zeugen ca. 100 Konzerte pro Jahr im In- und Ausland, eine riesige Fangemeinde und euphorischste Pressestimmen (von „Weltklasse“ bis „Sprengen die Grenzen des europäischen Bluesfeelings“.

Das DUO war bisher bei fast allen wichtigen Festivals zu hören (Burghausen, Ascona, Luzern, Zürich, Wendelstein, Kempten usw.) Fast müßig wäre es zu erwähnen, dass hieraus  eine Vielzahl von TV-und Rundfunkproduktionen resultieren.

 

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Freitag, 16.6. Vernissage „Magic Paints“ 18.00 Uhr Heimathaus Jesteburg

Sonntag, 17. Juni 20,00 Uhr

Oli Bott & Anna Carewe „Zeitreise“ Vibrapohn & Violoncello

Oli Bott

Anna Carewe & Oli Bott Duo: Zeitreisen

Cello meets Vibraphone – Classical meets Jazz

Mit Cello und Vibraphon auf einer Zeitreise von Alter Musik bis Neuer Musik mit Ausflügen zu Jazz und Improvisationen. Kompositionen von Ciconia, Ortiz, Bach, Vivaldi, Grieg, Satie, Britten, Ellington und Piazzolla.

Anna Carewe: Violoncello

Oli Bott: Vibraphon

Anna Carewe und Oli Bott spielen Musik ohne Grenzen: Ernste Musik, Unterhaltende Musik, Alte Musik, Neue Musik, Kompositionen & Improvisationen. Sie lassen die Grenzen zwischen den Genres und Epochen verschwinden und verführen das Publikum, neue Klänge zu genießen und bekannte Klänge neu zu erfahren.Das sind reine Glücksmomente!

Referenzen: Musikfest Stuttgart, Festspiele Mecklenburg, Brandenburgische Sommerkonzerte, Philharmonie Berlin, Concertgebouw Amsterdam etc….